NRW-Grüne kritisieren Konzeptlosigkeit zur G8-Reform

Weder konzeptionelle, noch finanzielle Klarheit habe die nordrhein-westfälische Landesregierung bisher zur angestrebten G8-Reform geschaffen – das kritisiert die grüne Landtagsfraktion in NRW, so Fraktionssprecher Matti Bolte-Richter: "Diese konzeptionelle Planlosigkeit kritisieren wir Grüne massiv. Denn sie ist ein weiterer Beweis dafür, wie wenig die schwarz-gelbe Landesregierung mit den Schulen vor Ort den Dialog sucht." Das zuständige Ministerium für Schule und Bildung in NRW reagiert gegenüber Hertz 87.9 gelassen: In den nächsten Tagen werde ein erster Gesetzentwurf zur G8-Reform vorgelegt, dann würden auch die Schulen über entsprechende Eckdaten informiert. Geplant sei ein Inkrafttreten des Gesetzes bis zur Sommerpause 2018. Durch das Gesetz soll das umstrittene Schulsystem G8 durch das alte G9-Modell ersetzt werden.