Wenn Zahlen fremd sind

Moderation: Ruben Honermeyer Redaktion: Nina Pimentel Lechthoff

Es gibt Menschen, die absolut kein Verständnis für Zahlen und Mengen haben. Bei ihnen kann eine Rechenstörung vorliegen, auch Dyskalkulie genannt. 3 bis 8 Prozent der Kinder und Jugendlichen sind laut Bundesverband für Legasthenie und Dyskalkulie davon betroffen. Mila Moritz ist eine von ihnen, auch wenn sie die Schule hinter sich gebracht hat. In der Schulzeit ist ihre Dyskalkulie auch am stärksten zum Problem geworden – zum Beispiel wegen mangelhafter Unterstützung der Lehrerinnen und Lehrer und wegen eines fehlenden Nachteilsausgleichs. Heute geht sie offen mit ihrer Störung um.