Physik-Nobelpreisträger Peter Grünberg gestorben

Der Physik-Nobelpreisträger Peter Grünberg ist gestorben. Wie das Forschungszentrum Jülich, an dem Grünberg 45 Jahre gearbeitet hat, bekannt gab verstarb er letzte Woche im Alter von 78 Jahren. Er erhielt den Nobelpreis für Physik im Jahr 2007 gemeinsam mit dem Franzosen Albert Fert. Beide hatten unabhängig voneinander den Magnetoriesenwiderstand entdeckt. Dabei handelt es sich um einen Effekt, der in der Informationstechnik als Durchbruch gefeiert wurde: Er ermöglichte die Speicherkapazität von Computerfestplatten stark zu erhöhen.