Mehr Ausgaben für Bildung in Entwicklungsländern

Die Bundesregierung hat im Jahr 2016 fast 900 Millionen Euro für die Bildung in Entwicklungsländern ausgegeben. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen hervor. 20% dieses Betrags fließen in die Förderung von Grundbildung. Laut den Grünen ist das allerdings zu wenig. Sie vermuten, dass dadurch besonders benachteiligte Bevölkerungsgruppen, wie Mädchen oder Kinder mit Behinderungen, von einem erfolgreichen Bildungsabschluss ausgeschlossen werden.