Männer haben immer weniger Spermien

Männer in westlichen Ländern der Erde haben immer weniger Spermien. Ein Forscherteam der Hebräischen Universität Jerusalem hat Ergebnisse mehrerer Studien der letzten 40 Jahre ausgewertet. Dabei hat sich gezeigt, dass die Spermienzahl von westlichen Männern um fast die Hälfte gesunken ist. Ursachen könnten laut Forscherteam Chemikalien oder äußere Einflüsse wie Handys in der Hosentasche sein. Für die Forschenden sind die Ergebnisse alarmierend. Die sinkende Spermienzahl bedeute, dass immer mehr Männer zeugungsunfähig werden könnten.