Krankheitserreger verschonen Frauen

Krankeitserreger verschonen Frauen eher als Männer. Wie Forschende der Royal Holloway University of London herausgefunden haben, ist es für Erreger von Nutzen, bei Frauen weniger schwere Symptome auszulösen als bei Männern. Das liegt daran, dass Frauen Krankheiten auch an ihre Kinder weitergeben können. Würden Frauen durch die Krankheit zu früh sterben, falle dieser Weg der Verbreitung weg, so die Forschenden. Bisher ging man davon aus, dass allein die Geschlechtshormone die Schwere einer Krankheit beeinflussen.