Gründung einer Bielefelder Beratungsstelle gegen religiöse Radikalisierung

In Bielefeld ist eine Beratungsstelle gegen religiöse Radikalisierung gegründet worden. Nach Informationen der Neuen Westfälischen hilft das Projekt „Wegweiser“ Menschen, nicht in die Salafisten-Szene reinzurutschen. Laut NRW-Innenminister Ralf Jäger sei Prävention der beste Schutz vor dem Terror von Morgen. Gerade Kinder und Jugendliche würden zum Ziel pseudoreligiöser Prediger. Mit Aufklärung soll die Beratungsstelle vor Radikalisierung schützen. Bislang gibt es 13 Beratungs-Standorte in NRW, 25 sollen es werden.