Deutsch-französische Forschungskooperation feiert Jubiläum

Die deutsch-französische Forschungsstation AWIPEV in der Arktis feiert heute ihr 20-jähriges Jubiläum.
Laut einer Mitteilung des Helmholz-Zentrums für Polar- und Meeresforschung, beschäftigen sich Wissenschaftler*innen dort seit 2003 mit den Folgen des Klimawandels. Die Forschungsstation liegt in Spitzbergen in Norwegen. Dies sei eine Schlüsselregion des Klimawandels. Die Temperaturen stiegen in der Arktis fast viermal so stark wie im globalen Durchschnitt, heißt es von dem deutschen Alfred-Wegener-Institut.
Vor 20 Jahren hat sich die bis dahin unabhängigen Forschungsstation Deutschlands (AWI) mit dem französischen Polarforschungsinstitut Paul-Émile Victor (IPEV) zusammengetan.