Der Bundestag beschließt die Ehe für alle.

Das hat eine Mehrheit der Abgeordneten im Bundestag nach einer emotionalen Debatte beschlossen. Bundeskanzlerin Merkel hatte das jahrelang umstrittene Thema der völligen rechtlichen Gleichstellung homosexueller Paare zum Wochenanfang in die politische Debatte gebracht und sich für eine Abstimmung ohne sogenannten Fraktionszwang ausgesprochen. Daraufhin hatte die SPD zusammen mit Linken und Grünen eine Abstimmung noch in dieser Woche durchgesetzt – gegen den erklärten Willen der Unionsfraktion. Bislang dürfen Homosexuelle nur eine Lebenspartnerschaft amtlich eintragen lassen, aber nicht heiraten. Der wichtigste Unterschied ist, dass Lebenspartner gemeinsam keine Kinder adoptieren dürfen.