Anspruch an die Leistungen von Schulen steigt

Bürgerinnen und Bürger haben immer höheren Anspruch an die Leistungen von Schulen. Wie eine aktuelle Studie der Roland Berger Stiftung zeigt, sehen die meisten Deutschen großen Handlungsbedarf vor allem bei Grundschulen. Eltern fordern unter anderem kleinere Klassen, bessere Sprachförderung und eine Steigerung der finanziellen Mittel. Dafür fehle es aber vor allem an Personal und Zeit. Simone Fleischmann, Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV), sieht eine großen Unterschied zwischen den Erwartungen an die Schulen und den tatsächlichen Möglichkeiten. Laut Fleischmann müsse zunächst ein neues, einheitliches Verständnis von Bildung und Erziehung geschaffen werden, um eine Verbesserung gewährleisten zu können.