570.000 Euro Förderung für FH-Projekt

Das NRW-Gesundheitsministerium fördert ein Projekt an der FH Bielefeld mit 570.000 Euro. Wie die FH berichtet, sind an der geförderten „Projektwerkstatt Gesundheit 4.0“ auch noch die Hochschule OWL und das Zentrum für Innovation der Gesundheitswirtschaft OWL beteiligt. Mit dem Projekt sollen Techniken aus der vernetzten Industrie auf das Gesundheitswesen angewendet werden. So könnten zum Beispiel bald Navigationssysteme in Gehhilfen eingesetzt werden, um Hindernisse automatisch zu umfahren.