Wissenschaft und Videospiele..? Niemals.

Moderation: Sabrina Velibeyoglu Sebastian Hubach Laurenz Junker Redaktion: Sören Sölter

Wenn die Begriffe ‚Videospiele‘ und ‚Wissenschaft‘ in einem Satz fallen, so könnte man als erstes mal wieder an eine neue Studie denken, die angeblich herausgefunden hat, dass gewisse Video- und Computerspiele (z.B. Ego-Shooter) aus lieben, unschuldigen Menschen abgebrühte Killer machen. So muss es aber ganz sicher nicht immer sein.
Videospiele trainieren beispielsweise die Konzentration und fördern die Hirnaktivität. Video- und Computerspiele sind demzufolge wissenschaftlich betrachtet mehr als bloße Behauptungen. Darüber hinaus bieten einige beliebte Spiele wissenschaftliche Hintergründe.
Wir reden in dieser Ausgabe vom Science Talk über die Wissenschaft in Videospiele. Thematisch soll es dabei unter anderem um die Darstellung von Cyborgs und Zombies gehen, als auch um die Wissenschaft als eigenes Phänomen in Spielen.