US-Rap aus dem Hause Audiolith

Moderation: Simon Strehlau Conor Körber

Die Zeiten in denen das Label Audiolith nur für Elektropunk Bands wie Egotronic und Frittenbude stand, sind vorbei. Mittlerweile ist man um einiges breiter aufgestellt. Amerikanischen Hip-Hop gab es aber bis vor kurzem noch nicht. Diese Lücke füllt nun der Rapper Disco Ctrl. Wie der gebürtige Deutsche zum US-Rap gekommen ist, was ihn mit Audiolith verbindet und wie er die politische Situation in den USA und Deutschland wahrnimmt hat er Simon Strehlau und Conor Körber im Interview erzählt.