Schule in der Sowjetunion und die Schädlichkeit von Alkohol

Moderation: Rebecca Schulz Redaktion: Julian Alexander Fischer Mira Riegauf Nachrichten: Kosmas Hotomanidis

Erinnert ihr euch noch an eure Grundschulzeit? Als das Lernen noch Spaß gemacht hat und ihr Nachmittags noch raus zum Spielen durftet? Im Vergleich zur weiterführenden Schule und der Uni war die Grundschulzeit locker und unbeschwert. Wie wäre es wohl gewesen, wenn ihr in der UdSSR zur Schule gegangen wärt? Für uns ist das schwer vorstellbar. Für die Studentin Sofia Dyck war das Realität. Wir haben uns mit ihr darüber unterhalten, wie sehr sich deutsche Schulen von Schulen in der Sowjetunion unterscheiden und was genau ein „Oktoberkind“ ist. Das Interview hört ihr in Der Morgen.

Eine Flasche Bier, um den wohlverdienten Feierabend zu genießen oder unzählige Shots, um den Absturz zu zelebrieren. Dass letzteres nicht gesund für den Körper sein kann, ist keine Offenbarung. Alkohol ist ein Zellgift und schadet nicht nur unserer Leber, sondern auch anderen Organen. Ob ihr euch trotzdem ohne schlechtes Gewissen ein Glas Rotwein zum Abendessen gönnen könnt, erfahrt ihr morgen ab 9.00 Uhr bei Hertz 87.9.