Plattenkritik #69: Wavves vs. !!! vs. Seether

Moderation: Pierre Buiwitt Nina Jürgensmeier Georgina Mae Mowwe Redaktion: Ida Marie Altheide

Seichter Surf-Rock, elektronisch beeinflusster Alternative oder Post-Grunge? Bei der Plattenkritik wird es dieses mal sehr divers. Der Mai hat sehr viele neue Alben mitgebracht, wir wollen aber erst mal nur drei diskutieren.
Wavves sind die jüngste unserer drei Bands und haben mit You’re Welcome trotzdem schon ihr sechstes Album raus gebracht. Passend zum Sommer klingen die Jungs aus Californien nach Strand, Surfbrett und irgendwas um die 30°.
Weniger sommerlich sonder mehr nach stickigem Club und bunten Scheinwerfern klingen !!! (Chk Chk Chk). Wer wissen will wie man das genau ausspricht und ob ihr neues Album Shake the Shudder was taugt sollte dringend die Plattenkritik hören. Und wenn nicht für elektronischen Alternative, dann vielleicht für post-grunge. Unsere dritte Band Seether haben vergangen Monat Poison the Parish veröffentlicht und schwanken zwischen sanfteren Gitarre und lauten Akkorden. Dabei aber immer die raue Stimme des Sängers Shaun Welgemoed im Vordergrund.
Verschiedenste Geschmäcker werden also bedient und vielleicht kann man sich nach einer gepflegten Diskussion auch vom andere Genre überzeugen lassen.