Plattenkritik #42: Frittenbude – Küken des Orion

Album auf dem Prüfstand: Frittenbude – Küken des Orion
Information & Meinung: Conor Körber, Johanna Birwe, Finn-Rasmus Bull
Redaktion: Anna Habenicht

Frittenbude sind inzwischen eine feste Größe des Electropunk und mit Songs wie „Mindestens in 1000 Jahren“ oder „Hildegard“ wohl von kaum einer WG-Party wegzudenken. Die drei Jungs aus Bayern legen nach drei Jahren Pause nun ihr viertes Studioalbum „Küken des Orion“ vor. Ob sie hierbei an ihren bekannten Stil anknüpfen oder ob es neue Töne des Audiolith-Aushängeschildes zu hören gibt, das finden wir heute in unserer InTakt Plattenkritik heraus. Freut euch auf eine Stunde Diskussion und Unterhaltung!