Plattenkritik #38: Of Monsters and Men – Beneath the Skin

Album auf dem Prüfstand: Of Monsters and Men – Beneath the Skin
Information & Meinung: Conor Körber, Andreas Hermwille & Stefan Tautenhahn
Redaktion: Finn-Rasmus Bull

Wer in den letzten paar Jahren auch nur ein paar Mal Radio gehört hat, ist an „Of Monsters and Men“ nur schwer vorbeigekommen. „Little Talks“, die erste Single von ihrem Debütalbum „My Head Is an Animal“, hat die Isländer weltweit berühmt gemacht. Ein fulminanter Start also für die Nordlichter, die jetzt mit ihrem zweiten Studioalbum „Beneath the Skin“ an den Erfolg ihres Erstlings anknüpfen wollen. Während der Charterfolg bereits sicher scheint, das Album ist eine Woche nach Release aktuell auf Platz 10 der deutschen Album-Charts, bleibt für uns noch zu klären, wie „Beneath the Skin“ musikalisch abschneidet. Die logische Konsequenz: Die InTakt Plattenkritik, heute um 15 Uhr! Eine Stunde mit „Of Monsters and Men“ und drei Meinungen aus unserer Redaktion.