Pia Voz-Picunt bei InFakt

Moderation: Jérôme Leymann Redaktion: Steven Meier Assistenz: Thomas Rademacher Anne Speckmann

Im April gab es einen umstrittenen Workshop, der vom Bielefelder AStA organisiert wurde. Es war ein einzelner Workshop im Rahmen der Aktionswoche “Gesellschaft macht Geschlecht”, während der viele Vorträge und Workshops angeboten wurden. Den meisten wird der umstrittene Workshop als “Möseale Ejakulation” bekannt sein. Dabei ging es darum, weiblichen Menschen beizubringen, eine Ejakulation zu erreichen. Die Bielefelder Hochschulgruppe RCDS kritisierte den Workshop in einer Pressemitteilung. Kritikpunkte waren die Verwendung von studentischen Mitteln für die Durchführung des Workshops. Bei uns an der Uni findet wieder ein Ejakulationsworkshop statt. Dieses Mal war das Medienecho viel kleiner. Deswegen haben wir uns mit Pia Voz-Picunt getroffen. Sie leitet den theoretischen und den praktischen Teil des Workshops. Wir haben sie unter anderem zu der Kritik des RCDS befragt. Außerdem haben wir uns nach der Rezeption der Workshops erkundigt und uns über die heutige Informationsveranstaltung erkundigt.

Das Interview gibt es exklusiv bei InFakt – Das Magazin.

 

Die Uni Bielefeld hat jetzt ihren eigenen Cloud-Dienst. Sciebo wird der genannt. Der Name ist eine Mischung aus Science und Box. Trotzdem spricht fast jeder es “Ski – Bo” anstatt “Sai – Bo” aus. Komisch. Aber darum geht es gar nicht, denn Sciebo hat einiges drauf. Wir haben mit Frank Michaelis vom Bielefelder IT-Servicezentrum über die Cloud gesprochen. Was bietet die Cloud? Warum sollte man Sciebo benutzen und nicht Dropbox, Google Drive oder ICloud? Wie kam es zur Einführung?
Das alles hört Ihr bei InFakt – Das Magazin.