Nein heißt Nein!

Moderation: Laura Schulte Redaktion: Sören Sölter Nachrichten: Gero Brinkmann Franziska Beckmann Assistenz: Greta Darkow Nils Langenhop, Dominic Adjei-Acheamfour Gäste: Sylvia Krenzel (Mädchenhaus Bielefeld)

Wenn Mädchen und Frauen, die Opfer von sexualisierter Gewalt werden, reicht es laut deutschem Strafrecht nicht immer aus, wenn die Opfer „Nein“ gesagt haben. So werden die Täter nur selten verfolgt. Das mahnen viele Gruppen und Bewegungen an. Unter dem Motto „Nein heißt Nein“ setzen sie sich dafür ein, dass ein klares „Nein“ reicht, um auch im rechtlichen Rahmen Grenzen zu setzen. Eine Gruppe, die diese Kampagne unterstützt, ist das Mädchenhaus Bielefeld. Wie Bielefeld für ein klares „Nein“ sensibilisiert werden soll, das verrät uns Sylvia Krenzel in Der Morgen.

Soziales Engagement zeigt auch der Verein Bielefeld United. Mit dem Ziel der Integration bringen ehemalige Fußballprofis Geflüchteten und sozial benachteilgten Kindern das Fußball Spielen bei und vermitteln dabei Werte wie Toleranz und Fairness sowie das Einhalten von Regeln. Wir stellen euch den Verein vor.