Migrationssoziologie in Bielefeld

Moderation: Sabrina Velibeyoglu Redaktion: Naima Shaheen Nachrichten: Lennart Oberbäumer

‚Mit dem Alter kommen die Probleme‘ – zumindest trifft das auf die meisten Bereiche in unserem Leben zu. So sind zunehmend ältere Menschen von vererbbaren Krankheiten wie beispielsweise Alzheimer gefährdet.
Wissenschaftler der Universität Maastricht haben nun herausgefunden, dass Lecks in der Blut-Hirn-Schranke mit Auslöser für die Krankheit sein können und als mögliches Anzeichen der neurodegenerativen Erkrankung gelten. Welche Folgen die Ergebnisse auf die aktuelle Demenz- und Alzheimerforschung haben können und ob man sich gerenell schützen kann, erfahrt ihr bei Impuls.

Egal ob in den Nachrichten, in der Zeitung oder im Radio – kaum ein Thema ist seit Monaten so präsent wie die momentane Flüchtlingsdebatte. Auch hier an der Universität Bielefeld merken das Studierende, denn die Reihe Forum Offene Wissenschaft widmet sich dieses Semester dem Thema Migration. Auch in der Veranstaltungsreihe Linie 4 diskutieren Forschende der BGHS zu diesem Thema – nämlich genauer gesagt zur Migrationssoziologie. In dem Vortrag Erwünschte/unerwünschte Migrantinnen und Migranten! Europäische Staaten und afrikanische Migrantinnen und Migranten – wer beherrscht die Körper referieren Susanne Schultz und Christian Ulbricht am 14. Juni über ihr Forschungsthema. Zuvor kommen sie zu uns in die Sendung und erzählen uns, welche Problematik ihrer Meinung nach hinter dem aktuellen Diskurs stecken.