Leben wir in postfaktischen Zeiten?

Moderation: Conor Körber Redaktion: Ida Marie Altheide Musik: Conor Körber Assistenz: Gero Brinkmann

Der Brexit und die US-Wahl haben in diesen Tagen einen bestimmten Begriff besonders populär werden lassen: „Postfaktisches Zeitalter“. Fakten treten dabei hinter Emotionen zurück. Gefördert wurde dieser Trend, der zum ersten Mal bereits 2004 von Ralph Keyes analysiert wurde, von Facebook, Twitter und Co., darüber ist man sich heute weitgehend einig. Aber wie kann man es schaffen, Fakten wieder vor Emotionen treten zu lassen? Wie geht man mit irrationalen Ängsten in der Bevölkerung um? Und können Ereignisse wie die Wahl Trums zum US-Präsidenten oder der Aufstieg der AfD sogar eine Art „reinigendes Gewitter“ sein, wodurch die Menschen wieder stärker auf Fakten vertrauen? Das diskutieren wir hier heute Abend unter anderem bei Hand aufs Hertz.