John Grant im Interview

Zynisch, bitter und absurd witzig. John Grant weiß wie er Frust in Songs packen kann ohne dabei weinerlich zu wirken. Düster-elektronisch waren seine bisherigen Alben “Queen Of Denmark”, “Pale Green Ghosts” und “Grey Tickles, Black Pressure” – jetzt hat er mit “Love Is Magic” ein Album vorgelegt, das zwar auch irgendwo düstere Spuren hat, aber ansonsten schon fast heiter zu sein scheint. Bevor er am Montag in Köln gespielt hat, haben wir uns mit ihm getroffen. Ob die im Video zu “Love is Magic” zu sehenden Hunde samt glücklichen Frauchen die ultimative Form der Liebe symbolisieren, hat er uns im Interview erzählt.

… und was er mit Robbie Williams und Kylie Minogue zu tun hat, hat er uns übrigens auch verraten!