Eine wissenschaftliche Bastelstunde und die besondere Auszeichnung für Lehre

Moderation: Naima Shaheen Redaktion: Sabrina Velibeyoglu Nachrichten: Nils Floß

Wer an der Universität oder Fachhochschule studiert, der weiß auch, wie lange so eine normale Vorlesung gehen kann. Gefühlt eine Ewigkeit, in der Realität sind es aber doch zwischen 90-120 Minuten. Wenn DozentInnen ihre Kurse für uns Studierende nicht optimal vorbereiten oder etwas öde gestalten, sucht man sich eben schon die ein oder andere Ablenkung. Um ganz gegenteilig die hervorragende und besondere Lehre und das Engagement zu fordern, verleiht die Universität Bielefeld seit einigen Jahren den Grotemeyer-Preis. In diesem Jahr geht die Auszeichnung an den Professor Dr. Roland Langrock, der mit seiner Lehre in der Fakultät Wirtschaftswissenschaften den Studierenden Bereiche wie Statistik und Datenanalyse interessant vermittelt. Wir haben im Vorfeld der Sendung mit dem diesjährigen Gewinner gesprochen und beispielsweise gefragt, was für ihn gute Lehre ausmacht und wie er sein Umfeld für seinen Themenbereich motiviert.

Wenn sich eine Radioredakteurin abends mit einem Cuttermesser und alten Kunststoffverpackungen wappnet und sich an ihren Schreibtisch setzt, kann es entweder nur ein Blutbad oder doch eine wissenschaftliche Bastelstunde geben. Wir haben für euch mal die Anleitung getestet, wie man für sein eigenes Smartphone ein Hologramm Projektor baut. Ob noch alle Daumen dran sind oder eben die Frustration gesiegt hat, erfahrt ihr bei Impuls!