Eine natürliche Möglichkeit gegen Zecken vorzugehen?

Moderation: Naima Shaheen Redaktion: Sabrina Velibeyoglu Nachrichten: Matse Becker

Wer schon einmal im Urlaub war oder generell gerne seine Freizeit in der Natur verbringt, der hat bestimmt schon seine Erfahrungen mit den lästigen Milben gemacht – den Zecken. Die Zecken lauern überall; in Gräsern, an Gebüschen und auf der Erde. Kaum beißt sie sich in den Körper ein, so besteht sowohl bei dem Menschen als auch bei dem Tier eine große Erkrankungsgefahr. Forschende der Bielefelder Fachhochschule haben nun eine Möglichkeit entdeckt, wie man der lästigen Plage entgegen wirken kann – mit Bäckerhefe. Wie das ganze funktioniert und ob man sich vor dem täglichen Naturbesuch komplett mit der Hefe einreiben muss, erfahrt ihr bei Impuls.

In der Vortragsreihe Linie 4 stellen MitgliederInnen der Graduate School in History and Sociology (kurz: BGHS) ihre Forschungsprojekte vor. Zu dem Oberthema „Körper“ werden sozialwissenschaftliche und historische Forschungselemente dem breitem Publikum näher gebracht. Wir haben mit dem Doktoranden Kristoffer Klammer gesprochen, der sich zu der Wirtschaftsgeschichte im Rahmen seiner Arbeit äußert. Im Vortrag „Erkrankter Wirtschaftskörper“: Wie über Ökonomie in Krisenzeiten geredet wird stellt er am 17. Mai seine Forschungsergebnisse vor. Wir haben vorab schon mit ihm darüber gesprochen und ihn dazu gefragt, welche Einflüsse die verschiedenen Gesellschaftsbereiche haben.