Ein weißes Kleid für Schneeweißchen?

Moderation: Marius Vinnemeier Redaktion: Mira Riegauf Musik: Ida Marie Altheide

Den Job eines Kostümbildners bei „Schneeweißchen und Rosenrot“ könnte man sich ganz einfach vorstellen: Schneeweißchen kriegt ein weißes Kleid und Rosenrot ein rotes! Aber ganz so simpel ist es dann doch nicht. Wie viel Können es nun wirklich braucht, um die Schauspieler richtig in Szene zu setzen, erklärt Sebastian Ellrich, der für das Stück im Theater Bielefeld die Kostüme und das Bühnenbild entworfen hat. Und ja, Kostüm- und Bühnenbild kann man tatsächlich auch studieren!

Wir haben für euch nicht nur hinter, sondern auch auf die Bühne geschaut. Mit „Romeo und Julia“ wird die wohl berühmteste Tragödie von William Shakespeare einmal mehr inszeniert. Und weil die Handlung fast jeder kennt, gibt es weniger Text und dafür mehr Bewegung. Das Tanztheater verspricht aber kein klassisches Ballett, sondern eine moderne Choreographie. Ob die Darsteller es schaffen, die dramatischen Gefühle auch ohne Worte zu transportieren, erfahrt ihr in der Hertzkultur.