Die Kunst, sich zu schämen

Moderation: Tobias Tönsfeuerborn Redaktion: Nina Pimentel Lechthoff Nachrichten: Gero Brinkmann Maximilian Hampel Assistenz: Adriana Horstmann Thomas Rademacher

341,8 Millionen US-Dollar – so viel wurde ausgegeben, damit wir in den Genuss gekommen sind, Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt gucken zu dürfen! Also man merkt, ein großes Budget bedeutet nicht immer, dass der Film was taugen muss. Aber kann man gute Filme mit einem Budget von 200 US-Dollar machen? Das Studio Wakaliwood aus Uganda macht nämlich ganze Filme für weniger als 0,1 Prozent vom normalen Hollywoodbudget. Kann es dann überhaupt was werden? Darüber reden wir bei Der Morgen.

„Die innere Haut – Kunst und Scham“ heißt die neue Ausstellung vom Marta Herford. Wir haben mit Friederike Fast, der Kuratorin der Ausstellung, gesprochen. Was man von der Ausstellung erwarten kann und ob man sich dafür schämen sollte, sie zu besuchen, das erfart ihr bei Der Morgen.