Dicker Bass – dies das, Ananas!

Mit dem Song „Flora Bleibt“ über das besetzte Hamburger Haus „Rote Flora“ gerieten die beiden Rapper Johny Mauser und Captain Gips vor ein paar Jahren in die Schlagzeilen. Der Protestsong gegen die geplante Räumung des Hauses wurde wegen angeblichen Aufrufens zur Gewalt indiziert. Das Album, auf dem der Song zu finden war, heißt „Neonschwarz“. Aus diesem Albumtitel ist inzwischen eine Hip-Hop-Band geworden. Zusammen mit der Rapperin und Sängerin Mary Curry und dem DJ Spion Y sind Neonschwarz seit 2012 aktiv. Ihre politische Attitüde haben sie seitdem nicht verloren und mit dem Hamburger Label Audiolith haben sie dafür ein gutes Zuhause gefunden. Marlena Dorniak und Simon Strehlau haben für Hertz 87.9 mit den dreien gesprochen, über Politik in Musik und Alltag, die Entwicklung der Musikindustrie – und über Scheinriesen…