Darts ist (k)ein Kneipensport und tierische Sänger

Moderation: Sabrina Velibeyoglu Nina Pimentel Lechthoff Redaktion: Jens Fischer Saskia Henning Nachrichten: Sören Sölter Musik: Nina Pimentel Lechthoff Sabrina Velibeyoglu

Verkleidungen, viel Bier und Gesang. Das gibts in London immer um die Weihnachtszeit und zwar bei der Darts-WM. Darts ist schon lange nicht mehr nur ein Kneipensport. Bei der Weltmeisterschaft werden rund 70000 Zuschauer erwartet. Aber wie sind eigentlich die Regeln beim Darts? Versucht man einfach immer in die Mitte der Scheibe zu treffen? Um diese Fragen zu klären hat Sport 1 jetzt das Buch „Die Darts-WM 2017. Die Stars. Die Regeln. Das Spektakel.“ rausgebracht. Wir sagen euch, ob es sich lohnt das Buch zu kaufen, um einen Einblick in den Dartssport zu bekommen.

Was macht man, wenn man ein Theater leitet, das schlecht läuft? Man sucht sich einen neuen Star, der das Publikum anlockt. Genau das macht auch der Koala Buster Moon im Trickflim „Sing“. Es treten unter anderem an: ein rappender Gorilla, eine betrügerische Jazzmaus und eine alleinerziehende Schweinemutter. Ob einer der tierischen Akteure das Theater retten kann und ob ihr den Film anschauen solltet, erfahrt ihr bei uns in „Der Morgen“.