Darf die LSG doch ins Stupa?

Moderation: Ramona Westhof Redaktion: Kosmas Hotomanidis Philip Strunk Nachrichten: Andreas Hermwille Assistenz: Zoé Dubois, Markus Becker, Maren Berthold

Verbotene Wahlwerbung in der Wahlzone. So war die Anschuldigung gegen die Liste Solidarität Grenzenlos bei der Wahl zum 44. Studierendenparlaments Ende Juni. Die Liste wurde deshalb von der Wahlleitung ausgeschlossen – sie hätte 300 Stimmen gehabt und damit 3 Sitze im Parlament. Die LSG hat gegen den Ausschluss Einspruch eingelegt. Die Anschuldigungen seien falsch. Über den endgültigen Ausschluss der Liste muss nun der Ältestenrat des Studierendenparlaments entscheiden. In einer ersten Sitzung am 14. Juli wurde beschlossen, dass die LSG doch nicht ausgeschlossen wird. Kurz danach hat jedoch die Juso-Liste gegen diese Entscheidung Einspruch eingelegt. Deswegen gibt es am heutigen Montagabend eine letzte Sitzung des Ältestenrats, in der der Einspruch diskutiert wird. Ob die LSG nun ins Parlament darf oder nicht, wird dort endültig beschlossen. Die Ergebnisse erfahrt ihr in der Sendung.