Alles so schön rosa hier

Moderation: Mira Riegauf Katharina Ussling Redaktion: Ida Marie Altheide Musik: Ida Marie Altheide Steffi Polnik

Oder lieber blau?
Mädchen dürfen malen, basteln und schöne saubere Kleider tragen – vorzugsweise natürlich in den Mädchenfarben rosa, lila und pink. Jungs dagegen können draußen spielen, toben und groß und stark werden. Wenn ihr jetzt denkt, dass sind doch Stereotypen aus dem letzten Jahrhundert, dann müssen wir euch leider enttäuschen. Kinderliteratur ist heute immer noch voll von rosaroten Mädchenträumen und starken Superheldenjungs – vielleicht mehr denn je, denn Gendermarketing verkauft sich gut. Das geht aber auch anders und dafür braucht es keine “alten” Held*innen, wie Pippi Langstrumpf, Bücher wie “Goodnight stories for rebel girls” zeigen, dass alle das machen und werden können, was sie wollen.
Wir wollen im Kunststoff eine Stunde lang über klassische und aktuelle Kinderliteratur und ihre Held*innen aus feministischer Perspektive sprechen.

Literaturliste:
Maurizio Onano: Alles rosa
Elena Favilli und Francesca Cavallo: Goodnight Stories for rebel girls 1 und 2
Ben Brooks: Stories for boys who dare to be different
Kirsten Boie: Der kleine Ritter Trenk
Astrid Lindgren: Pippi Langstrumpf
Astrid Lindgren: Ronja Räubertochter
Astrid Lindgren: Lotta aus der Krachmacherstraße
Astrid Lindgren: Lotta kann fasst alles
Katja Klengel: Girlsplaining
Mirna Funk und Maayan Sophia Weisstub: Where is daddy