ImPuls

Das Leben, das Universum und der ganze Rest!

In unserer Themensendung „ImPuls – das Wissenschaftsmagazin“ hört ihr das Neuste aus der Welt der Foschung und Wissenschaft – jeden zweiten Mittwoch ab 18 Uhr. Thematisch ist alles von A wie Astronomie bis Z wie Zoologie erwartbar. Eben das, was interessiert und gerade wichtig ist: Welcher neuer Roboter wird gerade am CITEC gebaut, mit welchen Bakterien kann Energie erzeugt werden? Wir berichten drüber und das ganz verständlich ohne komplizierte Formeln und wissenschaftliche Schachtelsätze.

Wenn ihr mehr Informationen zur wissenschaftlichen Redaktionsarbeit von Hertz 87.9 haben möchtet oder gerne mitmachen wollt, dann schreibt uns eine E-Mail an wissenschaft[at]radiohertz.de.

Sendetermine

Gesamtes Programm
Sendungen

Lets talk about Science!

3 Minuten, ein Thema und ein Ziel: Wissenschaftliche Phänomene und Themen für Laien möglichst anschaulich und verständlich zu erklären. Das ist der Wettbewerb Famelab.

ImPuls am 24. Februar, 2016

Globale Bedrohung oder doch nur Übertreibung?

'Mach aus einer Mücke keinen Elefanten'. So oft haben wir den Spruch schon in banalen Alltagssituationen zu hören bekommen und doch beinhaltet er ein Problem: Was ist, wenn aus einer Mücke tatsächlich ein riesen Problem wird?

ImPuls am 10. Februar, 2016

Vortragsreihe „Linie 4“

Ab dem 09.02.2016 startet die Vortragsreihe "Linie 4". ImPuls hat als erstes mit der ersten Vortragenden Britta Dostert über ihren Vortrag "Familie im Bild - vom Mittelalter bis zur frühen Neuzeit" gesprochen.

ImPuls am 27. Januar, 2016

Gedankenlesen für Anfänger

Unseren Gegenüber genauer einschätzen und auch bis zu einem gewissen Grad manipulieren- das kennen wir aus diversen Hollywoodserien. Das Prinzip dahinter ist das "Cold Reading". Was das genau ist und was die Wissenschaft dazu sagt, darüber klären wir euch auf.

ImPuls am 4. November, 2015

Podcasts

Vorträge der Linie 4

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler tragen ihre Forschung aus der Uni in die Stadt. Die Vortragsreihe "Linie 4" bringt sie mit einem Publikum außerhalb der Uni zusammen. Doktorand Marcus Carrier erzählt im Interview von den Vorträgen und seiner eigenen Forschung über Giftmorde.