Pulse of Europe Bielefeld

Jeden Sonntag wollen sie in den Straßen Europas sichtbar sein unter dem Namen #PulseOfEurope. Die Bewegung, die es erst seit wenigen Monaten gibt, erlebt zurzeit eine Art Hype. Seit wenigen Wochen treffen sich auch in Bielefeld jeden Sonntag Menschen, um für Europa zu demonstrieren. Für Europa, aber für was steht die Bewegung sonst? Und was heißt eigentlich „für Europa“? Kritiker sagen: Pulse of Europe organisieren vor allem bürgerliche, auf die Straße gehen die Besserverdiener, Gewinner der Globalisierung. Europa ist eben auch Frontex und Abschottungspolitik. „wir sind nicht gegen die Menschen, die sich bei Pegida ein Ventil für ihre Sorgen suchen. Auch die wollen wir abholen!“ Dieser Tweet vom offiziellen "Pulse of Europe"-Account stieß vielen Menschen auf. Es keine klarere Abgrenzung gegen rechts. "Pulse of Europe" betont: "Alle Menschen, die bei Pegida mitlaufen, als Rassisten zu beschimpfen, ist nicht unser Weg." Ist das auch in Bielefeld so? Und was entgegnet Pulse of Europe auf die anderen Kritikpunkte? Das wollten wir von zwei Mitorganisatoren von #PulseofEurope wissen, die bei uns zu Gast waren.