Kommentar zur Köln-Berichterstattung

Mit dem Jahreswechsel ist es zu dem alles bestimmenden Thema in den Medien geworden: die Übergriffe auf Frauen am Kölner Hauptbahnhof. Das Thema und die Berichterstattung dazu hat zu vielen Anschlussdiskussionen geführt. Beispielsweise ob es legitim war das Nicht-Europäische Aussehen der Täter zu erwähnen und wie überhaupt die Frauen dargestellt wurden. Hertz 87.9 Redakteur Conor Körber findet, dass in der Diskussion einiges schief gelaufen ist.