Die „Bielefelder Ideenwerkstatt“ der Burschenschaft Normannia Nibelungen

Donnerstagmorgen war Frederic Clasmeier von der Mobilen Beratung gegen Rechts bei uns im Studio. Er wird heute Abend zusammen mit Jan Raabe vom Verein Argumente & Kultur gegen Rechts e.V. in einem Vortrag in der Bürgerwache über die "Ideenwerkstatt" der Bielefelder Burschenschaft Normannia Nibelungen informieren. Im Gespräch erklärt er warum die "Ideenwerkstatt" problematisch ist. Bei Veranstaltungen der Normannia Nibelungen traten in der Vergangenheit bereits Neonazis und extreme Rechte wie beispielsweise Horst Mahler als Referenten auf. Am 5. und 6. November 2016 soll zum 12. Mal die „Bielefelder Ideenwerkstatt“ der Burschenschaft Normannia Nibelungen stattfinden. Als Referenten sind mit Martin Sellner, dem Kopf der österreichischen Sektion der Identitären Bewegung und Jürgen Elsässer, dem Herausgeber der Zeitschrift Compact, profilierte Vertreter der extremen Rechten angekündigt.
Fredric Clasmeier von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus und Jan Raabe vom Verein Argumente & Kultur gegen Rechts e.V. werden in ihrem Vortrag Informationen über die Burschenschaft und die anstehende „Ideenwerkstatt“, incl. deren ReferentInnen und deren Einbindung in das Netzwerk der „Neuen Rechten“ vermitteln. Im Anschluss wird über die Proteste gegen die „Ideenwerkstatt“ informiert werden.

Donnerstag || 27.10.2016 || 19:30 Uhr
Bürgerwache || Rolandstr. 16 || 33615 Bielefeld