Der zweite Mensch: Interview mit der Theaterwerkstatt Bethel

"Heute ist Morgen. Jede und jeder ist gefragt, sein Leben zu ändern. Die Zukunft ist Realität." So mysteriös klingt die Beschreibung des Theaterstücks "Der zweite Mensch". Das wird vom Volxtheater der Theaterwerkstatt Bethel aufgeführt und ist das Ende der Trilogie "Welt aus den Fugen". Kommenden Samstag ist Premiere an der Uni Bielefeld. Wir haben im Vorfeld mit der Dramaturgin Nicole Zielke und Matthias Gräßlin aus der Regie gesprochen. Welche gesellschaftlichen Phänomene und Entwicklungen spielen im Stück eine Rolle?